Safran wird nicht umsonst das rote Gold genannt, ist der Wert dieses Edelgewürzes durchaus höher als das Edelmetall. Das Startup ET AL bringt Ihnen diesen Luxus nun in den eigenen Garten. Die Safranknollen sind aus nachhaltigem Anbau und im Vergleich zum Markt die grössten Kaliber, welche Sie erhalten können. Nur das Beste vom Besten, nur für Sie!

In enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Schürmatt (Förderung von Menschen mit Beeinträchtigung) werden die Knollen in die wiederverwendbare Jutesäcklein abgefüllt. Der Anbau ist ohne grossen Aufwand möglich, sodass Sie im Herbst Safran aus Ihrem eigenen Garten ernten können. In den Folgejahren können Sie von der Mutterknolle bis zu 6 Nachkömmlinge erwarten.

Entdecken Sie die Welt des Gourmet Farming, mit eigens angebautem Safran. 

 ET AL ist Gemeinschaftswerk, Neugierde und Liebe zur  Region. Dieses Potential nutzen sie, um Produkte regional  herzustellen, sei es aus eigener Bewirtschaftung oder durch  das Zusammenführen schon existierender Nahrungsmittel-  Produzenten und Verarbeiter. Mit ihrem Wissen und Transparenz möchten sie eine Brücke zwischen Produzenten und Konsumenten schaffen. ET AL ist eine lateinische Abkürzung und bedeutet übersetzt „und andere“. Dieser Name steht für die helfenden Hände und Geister, die auf dem Feld und in der Küche  mitwirken. ET AL versteht sich zudem als „anders“, da es sich dem „anderen“ aufstrebenden,  innovativen Landwirtschafts-Sektor hingibt.
 
ET AL produziert Safran und bewirtschaftet eine eigene Trüffelplantage. Seit 2014 ernten sie die ersten Burgundertrüffel aus der eigenen Plantage in Graubünden. Damit ist diese eine der ersten Trüffelplantagen, die in der Schweiz erfolgreich produziert. 2015 schufen sie zwei weitere Trüffelplantagen.
 
 

Weitere Informationen anfordern