1 Schritt: pH-Regulierung

Das Wichtigste bei der Wasserpflege ist der pH-Wert. Er beeinflusst alle Faktoren des Beckenwassers. Vor allen anderen Massnahmen muss der pH-Wert kontrolliert werden.

Idealer pH Wert: 7,0-7,6

zu hoher pH-Wert: Gefahr von…

  • Zerstörung des natürlichen Säuremantels der Haut
  • Kalkausfällung bei mittelhartem bis hartem Wasser  (Verklebungen im Filter, Trübung des Wassers)
  • Starke abnahme der Desinfektionswirkung

zu niedriger pH-Wert: Gefahr von…

  • Geruchsbelästigungen und Schleimhaut Reizungen durch  Bildung von Chloraminen (gebundenes Chlor)
  • Korrosion an metall- und mörtelhaltigen Werkstoffen (fugen)

 

Zurück zur Poolpflege-Übersicht Weiter zu Schritt 2