Pool-Wasserpflege in 5 Schritten

Tipps & Tricks zur erfolgreichen Pool Wasserpflege in 5 Schritten sowie die pH-Regulierung mit unserem pH-Minus-Rechner. 

 

Schritt 1: pH-Regulierung

Schritt 2: Desinfektion

Schritt 3: Algenbekämpfung

Schritt 4: Flockung

Schritt 5: Reinigung und Pflege

 

 

FAQ

Hier finden Sie die Häufigste Fragen:

Problem 1: Wasser ist grün, aber klar. Bei kupfer oder eisenhaltigem Wasser häufig braune Flecken.
Ursache: Spuren von Eisen aus dem Füllwasser (gelb grüne Färbung) oder Spuren von Kupfer, durch Kupferleitungen (türkise Färbung).
Abhilfe: pH-Wert von 7,0-7,4 einhalten. Stosschlorung mit Schnell-Chlor-Granulat oder Schnell-Chlor-Tabletten. pH-Wert regulieren, Flockungsmittel und Frischwasser zugeben, Umwälzpumpe kontinuierlich laufen lassen.

Problem 2: Wasser ist braun und trüb.
Ursache: Eisengehalt im Füllwasser zu hoch.
Abhilfe: Wie 1, pH-Wert von 7,0-7,4 einhalten. Stosschlorung mit Schnell-Chlor-Granulat oder Schnell-Chlor-Tabletten. pH-Wert regulieren, Flockungsmittel und Frischwasser zugeben, Umwälzpumpe kontinuierlich laufen lassen.

Problem 3: Wasser ist schwarz und trüb.
Ursache: Mangangehalt im Füllwasser zu hoch.
Abhilfe: Wie 1, pH-Wert von 7,0-7,4 einhalten. Stosschlorung mit Schnell-Chlor-Granulat oder Schnell-Chlor-Tabletten. pH-Wert regulieren, Flockungsmittel und Frischwasser zugeben, Umwälzpumpe kontinuierlich laufen lassen.

Problem 4: Wasser ist milchig und trüb.
Ursache: Trübstoffe a) kolloidale organische Verunreinigungen oder b) Härtebildner (anorganisch).
Abhilfe: Stosschlorung (wie 1.), Flockungsmittel zugeben, Umwälzpumpe laufen lassen.

Problem 5: Beckenwände sind glitschig.
Ursache: Algenwachstum.
Abhilfe: Stosschlorung (wie 1.), Zugabe von Algizid.

Problem 6: Beckenwände sind rauh.
Ursache: Ablagerung von Härtebildnern bei hartem Wasser (Kalk).
Abhilfe: Ablagerungen entfernen; Becken leeren, Grundreiniger einsetzen, pH-Wert von 7,0-7,4 einhalten.

Problem 7: Auftreten von Chlorgeruch, Augenreizung.
Ursache: Gebundenes Chlor ist im Wasser vorhanden (Chloramine).
Abhilfe: Stosschlorung (wie 1.) Frischwasserzufuhr erhöhen.

Problem 8: Stark schäumendes Wasser bei Gegenstromanlagen.
Ursache: Stark schäumendes Algizid oder Reste vom Überwinterungs-/ Reinigungsmittel sind ins Wasser geraten.
Abhilfe: Erhöhter Frischwasserzusatz, keine Haushaltsreiniger verwenden.

Problem 9: Korrosion.
Ursache: pH-Wert ist zu niedrig.
Abhilfe: pH auf 7,0-7,4 anheben.

Achtung: Wasserpflegmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und symbole in der Gebrauchsanleitung beachten. Weiter Informationen unter Sicherheitsdatenblätter.